Kfz Versicherung Wechsel - Kfz Versicherungswechsel

Wie kann man seine Kfz Versicherung wechseln?
Wer durch einen Versicherungsvergleich Kfz herausgefunden hat, dass er zu hohe Beiträge bezahlt, der möchte natürlich so schnell wie möglich seine Kfz Versicherung wechseln. Das gilt auch, wenn eine Kaskoversicherung gekündigt werden soll, weil sich die Kosten hierfür nicht mehr rentieren.

Die Laufzeiten für Versicherungen Kfz und Kaskoversicherungen betragen grundsätzlich höchstens 1 Jahr. Mit einer Frist von 1 Monat kann jeder seine Kfz Versicherungen zum Vertragsende ohne Angabe von Gründen kündigen. Die Kündigung sollte immer schriftlich erfolgen und von der Kfz Versicherung ebenfalls schriftlich bestätigt werden.

Kündigung und Risikowegfall
Vor dem Wechsel der Kfz Versicherung steht immer die Kündigung, die formlos erfolgen kann. Wird das Fahrzeug des Versicherungsnehmers abgemeldet, stillgelegt oder verkauft, dann muss dies der Versicherung lediglich schriftlich mitgeteilt werden. Da es sich in diesem Fall um einen Risikowegfall handelt, muss der Vertrag auch nicht gesondert gekündigt werden. Keine Kfz Versicherung darf Beiträge kassieren, wenn das Auto nicht mehr angemeldet ist. ( vdabbakw )

Kfz Versicherungswechsel leicht gemacht
Grundsätzlich fallen bei einem Wechsel der Kfz Versicherung keine Behördengänge an. Sowohl die Kündigung, als auch der Abschluss einer neuen Kfz Haftpflichtversicherung werden der Zulassungsstelle schriftlich vom Versicherer mitgeteilt. Der Versicherungsnehmer kann die Kündigung und den Neuvertrag von zuhause auf den Weg bringen. Auch Gebühren fallen bei einem Versicherungswechsel nicht an.

VDABBAKW_4098 12.12.2017-04:35:12